Oberes Belvedere

Sie sind hier:

Bunt und vielfältig: Wiens neue Hotels

Eine grüne Insel beim MuseumsQuartier: Hotel Gilbert

Seit Ende Dezember gibt es beim Museumsquartier im Zentrum von Wien mit dem Hotel Gilbert ein neues 4-Sterne-Trendhotel mit weltoffener Philosophie und allerbestem Service. Das Interior-Design-Konzept des familiär geführten Hotels von BWM zieht sich durch die 57 Fancy Flats, Classy Suites und Epic Lofts. Neben Gym und Sauna sowie E-Vespa- und E-Bike-Verleih stehen auch zwei Meetingräume zur Verfügung. 

Das Hotel setzt in Sachen Umweltfreundlichkeit und nachhaltiger Klimawandelanpassung ein kräftiges Zeichen: Die grüne Fassade, das Living-Wall-System des holländischen Begrünungsspezialisten Sempergreen, geplant vom Wiener Büro Green4Cities, sorgt für Kühlung und Lärmreduktion. Weiters verfügt das Hotel Gilbert über bepflanzte Terrassen, einen begrünten Innenhof und ein umfangreiches Pflanzenkonzept im Innenbereich. In der hoteleigenen Café-Brasserie &flora kocht Küchenchefin Parvin Razavi nach der Überzeugung „From Root to Leaf“: Jeder Teil von Gemüse und Früchten wird verarbeitet.

Hotel Gilbert
 

Purer Luxus an der Ringstraße

Wer Wien besonders luxuriös erleben möchte, bekommt 2022 Fantastisches geboten. Das Almanac Vienna entsteht derzeit am wohl schönsten Boulevard der Welt, der Wiener Ringstraße. Geplant als 5-Sterne-Plus-Haus mit 111 Unterkünften, von denen mehr als zwei Drittel Suiten sind, garantiert allein das historische Bauwerk für besondere Momente. Das Hotel befindet sich im geschichtsträchtigen ehemaligen Palais Henckel-Donnersmarck, das für die neuen Bedürfnissen komplett umgestaltet wird. In Zuge dessen entstehen im Almanac Vienna auch atemberaubende Veranstaltungsräume, die zu den schönsten Wiens gehören werden, und den perfekten Rahmen für Meetings aller Art bedeuten. Ein edles Spa, ein Concept Store, ein Coffee Shop und ein hochklassiges Restaurant mit Bar runden das luxuriöse Projekt ab. Die Eröffnung ist Ende 2022, Anfang 2023 geplant.

Almanac Vienna

Szenehotel im neuen Stadtteil: Bassena Wien Donaustadt 

Nach dem Bassena Wien Messe Prater eröffnet das zweite Haus der VERKEHRSBUERO HOSPITALITY, das Bassena Wien Donaustadt, im dritten Quartal 2022 im neuen Stadtteil Vienna Twentytwo im 22. Bezirk. Das Vier-Stern-Haus wird gleichzeitig quirliges Szenehotel und erholsamer Rückzugsort. 198 Zimmer mit knapp 17 m² sind auf neun Stockwerke verteilt.  Zwar wird unter  Bassena das Wasserbecken im Flur eines Mehrparteienhauses verstanden, das einst ein typischer Wiener Treffpunkt zum Tratschen war, im Hotel Bassena Wien Donaustadt hat aber freilich jedes Zimmer sein eigenes Waschbecken.

Das erste Obergeschoß bietet Platz für den öffentlichen Bereich mit Bibliothek, Bassena Kitchen (zugleich Community Table und Bar mit Kulinarik-Angebot morgens bis abends), Wohnzimmer, Wintergarten und Terrasse samt Schanigarten. Das Interior Design von Kitzig Design Studios ist jung, dynamisch und lebendig, die Naherholungsgebiete Donauinsel, Donaupark und Alte Donau sind nur wenige Minuten entfernt. Das Kongresszentrum Austria Center Vienna ist mit der U-Bahn schnell zu erreichen.  

Bassena Wien Donaustadt

Hommage an Kaiser Leopold I.: The Leo Grand 

Wenige Schritte vom Stephansdom entfernt verwandelt die Wiener Unternehmensgruppe Lenikus ein denkmalgeschütztes Barockjuwel in ein Luxushotel mit 76 Zimmern und Suiten. Mit seiner perfekten Lage und dem kompromisslos unkonventionell-luxuriösen Konzept setzt das The Leo Grand nicht nur neue, sondern auch höchste Maßstäbe. Es zelebriert Individualismus und zeitgenössischen Luxus. Die Eröffnung ist im April 2022. 

Chefdesignerin Gabriele Lenikus und ihr Team haben barockes Design neu erdacht und spektakulär in die Gegenwart übersetzt. Dazu passend: die Figur des exzentrischen, lebensfrohen und kunstaffinen Kaisers Leopold I. (1640-1705), der hier als Gastgeber spürbar ist. Der Charakter des Hotels spiegelt sich auch in der Gastronomie wider: The Leo Grand beherbergt den wohl exklusivsten Schanigarten Wiens, einen winterfesten Innenhof, eine elegante Bar und mehreren Private-Dining-Bereiche.

The Leo Grand

Erstes Rosewood im deutschsprachigen Raum 

Auf Hochtouren gearbeitet wird momentan am Wiener Graben, im Herzen der Wiener Innenstadt. Das 5-Sterne-Hotel Rosewood Vienna wird im Sommer 2022 eröffnen. Es ist das fünfte Haus der Luxushotelkette in Europa und das erste Rosewood Hotel im deutschsprachigen Raum. 99 Zimmer und Suiten warten auf anspruchsvolle Gäste. Auch Veranstaltungsräume stehen für Meetings zur Verfügung. Das Hotel bietet mehrere Gastronomiebereiche, darunter eine Rooftop-Bar mit grandiosem Ausblick und ein intimes Garten-Restaurant mit europäischer Küche. Ein privater Zufluchts- und Entspannungsort im Rosewood Vienna ist Sense, A Rosewood Spa.

Beim aufwändigen Umbau des historischen Bankgebäudes aus den 1830ern bleibt die historische Substanz modernisiert erhalten. Für das Design zeichnen BEHF Corporate Architects in Österreich und das Londoner Büro Alexander Waterworth Interiors verantwortlich.  

Rosewood Vienna

Erfolgreiches Social Business: magdas Hotel Vienna City 

magdas Hotel ist Österreichs erstes Social Business Hotel. Es verfolgt den Ansatz Menschen mit Fluchthintergrund einen Jobzugang zu ermöglichen und sie zu professionellen Gastgeber:innen auszubilden. Der erste magdas-Standort im Prater übersiedelt im September 2022 in den dritten Bezirk: Das neue magdas Hotel Vienna City bietet neben 85 Zimmern auch zwei Veranstaltungsräume, ein Lokal und eine Kapelle viel Platz für Begegnungen. Für die Adaption des 1960er-Jahre-Baus zeichnet das Architekturbüro BWM verantwortlich. In den Zimmern spiegelt die Mischung von neuen Designmöbeln mit Re-Use und Upcycling-Elementen die bunte Vielfalt von magdas wider. Zudem wird auf Nachhaltigkeit gesetzt; der ehemalige Parkplatz wird durch einen Garten ersetzt, Fassade und Terrassen werden begrünt. 

magdas Hotel Vienna City

In bester Nachbarschaft: Hotel Indigo Vienna - Naschmarkt 

Ein verstecktes Juwel öffnete im März 2022 seine Pforten: Das Hotel Indigo Vienna – Naschmarkt. Auf neun Etagen bietet es 158 Gästezimmer in modernem Design – darunter zwei Suiten mit freistehender Badewanne –, ein lichtdurchflutetes Restaurant, eine vielversprechende Bar, einen begrünten Innenhof als Wohlfühlort zum Genießen und ein Fitnessstudio. Auch ein heller Meetingraum ist im Hotel Indigo Vienna zu finden. 

Das reichlich mit Pflanzen ausgestattete Boutiquehotel ist inspiriert von seiner Nachbarschaft, dem Wiener Bezirk Margareten, wo sich versteckte Gärten, belebte Plätze, hippe Cafés und Bars, kleine Boutiquen und Bars aneinanderreihen. Es gehört zur Hotelmarke Indigo, die auf der ganzen Welt einzigartige Boutiquehotels in Kunst- und Kulturvierteln betreibt.

Hotel Indigo Vienna - Naschmarkt

Das Flair der 1920er: Hotel Motto

Mit dem Hotel Motto bekam Wien im Herbst 2021 ein neues Hotel, das in vielerlei Hinsicht seinesgleichen sucht: Gelegen an der Mariahilferstraße, der größten Einkaufsstraße Österreichs und einer der lebendigsten Orte Wiens, verbindet das Hotel Motto das Pariser Flair der 1920er mit modernem Wiener Lebensgefühl und skandinavischer Gemütlichkeit. Das offizielle Motto lautet "Wien trifft Paris". Dementsprechend opulent die Gestaltung: In den Zimmern und Suiten schaffen florale Stoffwände, kunstvolle Spiegel und verspielte Kronleuchter eine verträumte, entspannte und kreative Atmosphäre. Eigens für das Hotel designte Teppiche, Möbel, Fliesen und Lampen (Entwürfe: Arkan Zeytinoglu Architects) werden mit Vintage-Möbeln kombiniert – teilweise handelt es sich um Originale aus dem Pariser Hotel Ritz. Das Hotel Motto spielt aber nicht nur mit der Vergangenheit. Die Macher des 91 Zimmer und Suiten umfassenden Boutique-Hotels sprechen von einem "ungewöhnlichen Mix aus Punk-Rock und Avantgarde". Auch gastronomisch hat das Hotel viel zu bieten: Hoch oben am Dach des historischen Gebäudes aus den 1870ern befindet sich ein Restaurant mit Bar und Terrasse. Im Erdgeschoss betreibt das Hotel eine eigene Bio-Bäckerei, die in Sachen Interieur dem luxuriösen Haus in nichts nachsteht.

Hotel Motto

Willkommen in der Superbude

Bereits in den vergangenen Monaten zeigte sich in Form zahlreicher Hotel-Neueröffnungen, dass Wien seinem Ruf als führende Metropole für Kongresse, Meetings und Events aller Art mehr als gerecht wird. Anfang Juni 2021 eröffnete mit der Superbude Wien der erste Standort der Superbude-Hotels außerhalb Deutschlands. Es befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Messe Wien und bietet ein Hotel-Konzept, das das Beste aus mehreren Welten vereint: "Hotel Komfort, Hostel Vibe und Home Feeling" so das Selbstverständnis der Superbude. Businessreisende, die eine legere Atmosphäre auf Höhe der Zeit lieben, sind ebenso herzlich willkommen wie WochenendbesucherInnen. Zur Auswahl stehen 178 "Buden" zwischen 20 und 57 Quadratmeter. Auch Tagungen, Veranstaltungen und Meetings sind in der Superbude möglich. Drei thematisch unterschiedlich gestaltete Räume mit moderner Tagungstechnik bieten Platz für bis zu 45 Personen. Auch kulinarisch ist die Superbude überaus spannend. Mit "NENI am Prater" wartet am selben Standort ein fantastisches israelisches Restaurant mit Bar und Rooftop-Terrasse. 

Superbude Wien

Dem Zeitgeist verpflichtet: Zoku Vienna 

Direkt neben der Superbude gibt es ebenfalls außergewöhnlichen Zuwachs. Zoku Vienna ist das erste Hotel der niederländischen Zoku Gruppe in Österreich. Geboten wird ein innovatives Konzept zwischen Wohnen und Arbeiten. Ein Home-Office-Hybrid, der vor allem Menschen ansprechen soll, die beruflich viel unterwegs sind. Privatreisende, die ein legeres Ambiente suchen, sind hier genauso richtig. Dafür garantiert allein das stylishe und mit viel Liebe zum Detail gestaltete Interieur des 131 Zimmer umfassenden Boutique-Hotels mit Hostel-Charme. Die Philosophie hinter den Zoku Hotels: Orte schaffen, die man vom ersten Besuch an sein zweites Zuhause nennen kann. Dafür sorgen Gemeinschaftsbereiche, so genannte Social Spaces. Sie ermöglichen Begegnungen unter den Hotelgästen und bieten den sozialen Trubel eines lebendigen Viertels. Etwa auf der Dachterrasse mit Blick auf den Prater, im hoteleigenen Event Space, der sich perfekt für kleinere Meetings eignet, und in der Living Kitchen, wo alle an einer großen Tafel zusammenkommen.

Zoku Vienna

Good Vibes: Jaz in the City

Die Rezeption ist einem Record Store nachempfunden, in allen 163 Zimmern und Suiten stehen Plattenspieler, und die multifunktionalen Eventräumlichkeiten sind für geschäftliche Meetings ebenso geeignet wie für Feierlichkeiten aller Art. Neben Amsterdam und Stuttgart hat die junge deutsche Hotelkette Jaz in the City nun auch in Wien eine Dependance eröffnet. Hotelgäste erwartet sehr viel Zeitgeist und ein besonderes musikalisches Lebensgefühl in Form von täglicher Live-Musik, Konzerten und spontanen Sessions. Auch kulinarisch spielt es sich hier ab: Die Rooftop-Bar "mariatrink Drinks & Views" bietet einen spektakulären Blick über Wien und ausgezeichnete Cocktails. Genauso spricht die Lage des Hotels für sich. Das Jaz in the City befindet sich genau in der Mitte zwischen der Mariahilfer Straße und dem Naschmarkt, und damit in einem der angesagtesten Viertel Wiens.

Jaz in the City

Aus Holz, aber nicht hölzern

Ein besonders spannender Neuzugang unter Wiens Hotels ist das Dormero Hoho. Es ist das erste Projekt der Dormero Gruppe in Österreich. Dafür wurde ein besonderer Standort gewählt. Das Hotel, das seine Pforten Anfang Juli 2021 öffnete, befindet sich mit der Seestadt Aspern in einem der größten Stadtentwicklungsgebiete Europas. Das Hotel-Gebäude selbst, das Hochhaus Hoho, ist eines der höchsten Holzhochhäuser der Welt, das in Sachen nachhaltiges Bauen neue Maßstäbe setzt. Es wartet ein weltoffenes, lockeres Hotel-Konzept mit viel jugendlicher Atmosphäre. Im 15. Stock befinden sich großzügige Seminarräume mit einem tollen Panorama. Das 143 Zimmer umfassende Dormero Hoho ist auch deshalb für Meeting- und Event-Gäste interessant, weil in unmittelbarer Nähe zum Hotel eine vollkommen neue Event-Location entsteht. Die Eröffnung von Ariana, so der Name des neuen Veranstaltungsortes, ist im April 2022 geplant. Auf 1.300 Quadratmeter sind Veranstaltungen von 100 bis 500 Besucher:innen möglich.

Dormero HoHo

Noch mehr Luxus für Wien

Auch 2023 wird es bemerkenswerten Zuwachs im Luxusbereich geben. In der Riemergasse, nahe des Stephansdoms, entsteht in einem prachtvollen Jugendstilgebäude das erste Mandarin Oriental Hotel Wiens mit 151 Zimmer und Suiten sowie 17 Luxus-Dachgeschoss-Appartements. Geplant sind auch Räumlichkeiten für Konferenzen und Meetings.

Mandarin Oriental

Einen Überblick über alle Hotels und Locations der Meeting Destination Vienna finden Sie hier.

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info