Sie sind hier:

Digital.Genial – Zahnärztekongress in der HOFBURG Vienna

Die Digitalisierung macht auch vor der Zahnmedizin nicht halt: Bisher manuell ausgeführte Aufgaben können durch Computer und digitale Geräte einfacher, schneller und kostengünstiger umgesetzt werden. Zudem erhöht sich die Vorhersehbarkeit. Aus diesem Grund schreiten digitale Technologien – von Gesichtsscannern über Fertigungsverfahren mit 3D-Druckern – schnell voran. Diese und viele weitere Aspekte diskutierten über 700 TeilnehmerInnen im Rahmen des 45. Österreichischen Zahnärztekongresses von 16. bis 18. September in der HOFBURG Vienna. 

Kongresspräsident Doz. Dr. Werner Lill war von der physisch durchgeführten Veranstaltung begeistert: "Für unsere KongressteilnehmerInnen ist die HOFBURG Vienna eine ganz besondere Location, die mit einer ganz speziellen Stimmung assoziiert ist. Auch unsere Industrie-Partner, die sich im großen Festsaal, der Seitengalerie, im Marmorsaal und der Antekammer präsentieren durften, waren begeistert."

Sicherheit stand bei der Veranstaltung stets im Fokus. So mussten TeilnehmerInnen gemäß den zum Veranstaltungszeitpunkt geltenden Regelungen geimpft, genesen oder getestet sein. Die Kontrolle erfolgte beim Eingang. Zusätzlich wurde seitens Veranstalter das Tragen von FFP-2-Masken als weitere Maßnahme ins Sicherheits- und Hygienekonzept integriert.